Tiefenwahrheit und Ernährung 1

ketose

Peter Töpfer als Direktor des Instituts für Tiefenwahrheit spricht über seine Ernährungsumstellung und den Zusammenhang mit der Tiefenwahrheit:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Gedanke zu “Tiefenwahrheit und Ernährung

  • Benedikt Huber

    Hi Peter,

    Ich konnte mit Low Carb bzw. Keto-Ernährung eine üble ca. 3/4 jährige Depression loswerden und kann mich auch seither wieder viel besser konzentrieren. Sehe wieder optimistisch in meine (senioren-)Zukunft und freue mich auf die Dinge, die ich mit meinem jetzt viel besser ernährten Gehirn machen kann..

    Ich hatte auch Rückenschmerzen, so dass ich ganz krumm in der Gegend rumgelatscht bin und mein weibliches Umfeld hat natürlich versucht, mir einzureden, dass ich nen Bandscheibenvorfall habe und mich so zusätzlich zu zersetzen, Doch ich spürte, dass das nur eine Verkrampfung der Muskulatur sein konnte und holte mir Magnesium vom Drogeriemarkt. Innerhalb weniger Tage waren die Probleme weg. Als Sportler müsstest Du das kennen.

    Vielleicht weisst Du, dass wir in unserer Zeit als Affen lange Zeit am und im Wasser gelebt haben, wie das manche Affen z.B. in Japan heute noch tun. In dieser Zeit verloren wir unser Fell, wie die Wale z.B.. Die Ernährung bestand zu dieser Zeit aus dem mineralreichen Fisch. Deshalb hat Fisch auch viele Sachen die unser Körper nicht selber herstellen kann – egal.

    Mir haben zwei sehr gute Bücher zu dem Thema die Augen geöffnet, die ich Dir als Ebook mailen kann, so Du das möchtest.

    LG, Beni