PFARRER SIEGHARD WILM HOLT MÖRDER NACH HAMBURG UND REDET SICH JETZT RAUS!

Mourtala M.

Der Hamburger Pfarrer Sieghard Wilm (St.-Pauli-Kirche) beklagt sich darüber, daß Deutsche ihn schwer beschuldigen und beschimpfen, weil er 80 Afrikaner illegalerweise in seine Kirche aufgenommen hat, unter denen ein Mörder war, der inzwischen seine Frau und eins seiner Kinder in aller Öffentlichkeit abgeschlachtet hat. „Ich bekomme gerade einigen Hass ab“, beschwert er sich und redet sich raus: „Ich habe Mourtala M. seit Jahren nicht gesehen und kannte ihn – unter anderem wegen sprachlicher Hürden – nur flüchtig.“ Und: „Da wurde eine Nähe inszeniert, die es gar nicht gab.“

Na klar gab es diese Nähe! Sie selbst haben diese Nähe hergestellt!

Sie kannten den Mörder „nur flüchtig“, haben ihn aber trotzdem in unser aller Nähe geholt, Sie Verbrecher!

Wieso holen Sie, Herr Wilm, Afrikaner, die Sie nur flüchtig kennen, nach Hamburg?!

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/hamburg-pastor-sieghard-wilm-geraet-wegen-mourtala-m-in-shitstorm-a-1205082.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.