Das Auftauen aus ödem Stumpfen in die Lebendigkeit – ausführliche Darstellung einer Stunde der Tiefenwahrheit in 17 Kapiteln und Kommentaren


Text-Fassung

Video-Fassung

Aus der Reihe „Tiefenwahrheit in Aktion“

Die Tiefenwahrheit bei der Bemühung um Lebendigkeit und bei der Aufhebung des Verlustes der Verbindung zu sich selbst – der Entfremdung. 

Ein verschwindend kleiner Punkt Lebendigkeit im Stumpfsinn: paradoxerweise das bejahte Stumpfen – das Sterben. Vergrößerung des Punktes und der kleinen Stimme der echten Person durch Tiefenwahrheit.

Die Lebendigkeit nicht annehmen können – warum nicht? Weil Leben verletzt wurde und nun Schmerz und Tod bedeutet. Das Leben im Wahrnehmen von Verletzung und Tod wiederfinden.

Die Bedeutung dabei von geist-sinnlicher Fokussierung und von Gefühlen wie Wut, Verwirrung und Schmerz unter Führung des roten Fadens der Wahrheit.

Post-philosophisches Vorwort

Haupttext mit Kommentaren veranschaulichenden Grafiken aus dem psycho-medizinischen Bereich

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.