ABSCHIED VON DEUTSCHLAND. WAS RETTE ICH DAVON AUF EINE INSEL? 2

Dr. Udo Bermbach, Vera Lengsfeld

Deutschland und seine himmlische Kultur wird von den ehemals Deutschen aufgegeben.

Doch endlich regt sich auch Widerstand. Sogar von Wissenschaftlern wie Dr. Udo Bermbach – bedeutender Wagnerologe –, die die von Vera Lengsfeld initiierte Gemeinsame Erklärung 2018 unterzeichnet haben (https://www.erklaerung2018.de/). Auch der Sänger vieler Richard-Wagner-Rollen Bernd Weikel engagiert sich seit etlichen Jahren für die Rettung der deutschen Kultur.
Sollen verantwortungsvolle und realistische Pazifisten – deren einer Ernst Zündel war – die gewaltsame Suppe für die auslöffeln, die diese Suppe eingebrockt haben und die die Pazifisten für deren verantwortungsvoll-pazifistisches Engagement gewaltsam bekämpft haben? Nein!
Gewaltlosigkeit und Frieden ist möglich, sie haben aber einen gewissen Preis – es bedarf dafür eines Engagements. Sich zu engagieren aber haben die Deutschen verabsäumt; ihre Bequemlichkeit war ihnen wichtiger. Den Kriegstreibern freut es.
Es ist immer vom Liberalismus als der Ursache der desaströsen Entwicklung die Rede, doch hat es in Deutschland überhaupt keinen nennenswerten wirklichen Liberalismus gegeben, sonst hätte es keine solche Katastrophe, sondern einen friedlichen Interessenausgleich gegeben. Die pseudoliberalen Knechte der Weltoligarchen sind die Ursache des Zusammenbruchs, nicht Liberale und Libertäre wie Oliver Janich oder André Lichtschlag.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Gedanken zu “ABSCHIED VON DEUTSCHLAND. WAS RETTE ICH DAVON AUF EINE INSEL?

  • Hanne S.

    Hallo Peter,
    ein bewegendes Video. Und ja, es ist insbesondere diese göttliche Musik, die uns Deutsche, die noch ihrem Wesen und ihren Wurzeln treu geblieben sind, zutiefst berührt. „Wir“ wissen sofort: Das gehört uns, das ist unser Erbgut, welches uns von niemandem genommen werden kann, egal, wo wir leben, denn wir tragen dieses in unseren Herzen.
    Gruß
    Hanne

    • Peter Töpfer

      Hallo Hanne,
      ich bin immer vorsichtig mit dem Erbgut, aber das Kulturelle und die Kunst sind schon sehr tief verankert und verwurzelt, stimmt, und es stimmt alles mit unserem Temperamentn überein, insofern wohl doch Erbgut…
      Wir Deutschen sind so berreich beschenkt und könnten so glücklich sein…
      Gruß zurück
      Peter