Global gegen horizontal – sinnloser Kampf der Paradigmen, Aufruf zu intellektuellem Vergnügen

Charles Krüger, flache Erde

Ein gewisser Charles Krüger glaubt die Argumentation widerlegen zu können, die von jemandem vorgebracht wird, der der Meinung ist, die Erde sei nicht rund, sondern flach. Ich nehme diesen Charles Krüger ernst und gehe auf seine Argumentation ein, weil er ein Freund des von mir geschätzten Oliver Janichs ist. Er muß also eine gewisse Intelligenz haben.

Charles Krüger hat ein “so unterirdisch absurdes Meme auf Facebook” gesehen, daß er “unbedingt darüber ein Video machen muß”. Dieses von Charles Krüger gemachte Video ist hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=NDz8-MyrmFw&t=429s Das “unterirdisch absurde Meme” liegt mir nicht vor, Charles Krüger hat es nicht widergegeben oder verlinkt.

In jenem Meme war von “10 Gründen” die Rede, warum die Erde flach sein muß. Diese zehn Gründe nimmt sich nun Charles Krüger vor und glaubt, sie – mittels eines “Bullshittests” – für nichtig erachten zu können. Ich wiederum gehe als Nichtphysiker im folgenden mit gesundem Menschenverstand auf Charles Krügers Argumentation gegen den Flacherdler ein:

1. Grund
Zitat Flacherdler (0:28): “Ich habe noch nie die Krümmung der Erde gesehen (ja, ich war schon mal in einem Flugzeug).”

Erwiderung von Charles Krüger (0:34): “Also ich habe schon tausende mal die Krümmung der Erde gesehen. (…) Ein Schiff, wenn es gegen den Horizont fährt, wird nicht nur kleiner, sondern es ‘sinkt’ auch.”

Hier müßte Charles Krüger etwas genauer werden: In welcher Entfernung hat er das Schiff “sinken” sehen? Das eingeblendete Bild, das er sich – samt der Argumentation – von Wikipedia geholt hat, gibt darüber keine Auskunft, da das Schiff darauf offensichtlich herangezoomt ist.i Die Entfernung des Schiffes vom Ufer muß, wenn dieser Streit geklärt werden soll, präzise ermittelt werden. In absolut unwissenschaftlicher Weise und völlig unverbindlich geschätzt, könnte sich das Schiff in einer Entfernung von 10 km zum Ufer befinden. Dann müßte es – im Kugel-Paradigma – bereits mit 7,85 m hinter dem Horizont verschwunden sein.ii

Charles Krüger kennt das Phänomens des Kleinerwerdens von Objekten aus perspektivischen Gründen, aber, so sagt er bei 1:15, könne man mit Ferngläsern beobachten, wie “Sachen untergehen”. Das sei also etwas anderes und hätte keine geometrischen Gründe, sondern beweise, daß die Erde gekrümmt sei. Das habe er schon “tausend mal gesehen” (1:32), entweder mit seinen eigenen Augen oder mit einem Fernglas.

Ich würde Charles Krüger den Vorschlag unterbreiten, das nächste mal nur mit den Augen zu schauen und in dem Moment, wo er beispielsweise ein Schiff nicht mehr sieht, zum Fernglas zu greifen; er wird dann feststellen, daß das Objekt, das er bereits für “versunken” hielt, wieder sichtbar wird.

Ein weiteres kleines Experiment besteht darin, mit dem Zoom eines Fotoapparates zu spielen. Wird wenig gezoomt, verschwindet ein Objekt scheinbar hinter dem Horizont; wird dann aber stärker gezoomt, wandert das Objekt wieder über den Horizont zurück. Auf diesem Video ist zu sehen, wie die Sonne aus der Versenkung wieder zurückgezoomt wird: https://www.youtube.com/watch?v=wvFM9JwMDaM. Es gibt auf Youtube zahllose weitere Beispiele für das Zurückholen, für das Wieder-sichtbar-Machen von vermeintlich hinter einer Erdkrümmung verschwundenen Objekten (Schiffe, Sonne).

Natürlich kann Charles Krüger dann immer noch sagen: “Moment! Laßt diese Zoomeinstellung, laßt die Sonne erneut bzw. weiter sinken und wartet darauf, daß sie wieder untergeht!” Aber er sollte dann langsam an die Entfernung denken. Diese Zoomerei ist nicht ewig zu bewerkstelligen, ohne gegen das Kugelerde-Paradigma zu verstoßen, denn in großen Entfernungen darf ja nach diesem Modell nichts mehr sichtbar sein.

Wenn ein Objekt irgendwann nur noch ein Punkt und nicht mehr sichtbar ist, sozusagen “hinterm Horizont verschwunden” zu sein scheint, liegt das nur an der zu schwachen Vergrößerung. In jedem Fall wird es sich dann außerhalb der Entfernung abspielen, die auf der von den Globalisten definierten angeblichen Erdkrümmung vorgegeben ist.

2. Grund


Weiterlesen:

https://steemit.com/flache/@petertoepfer/peter-toepfer-global-gegen-horizontal-sinnloser-kampf-der-paradigmen-aufruf-zu-intellektuellem-vergnuegen

.

Links
zum Thema “flache Erde”:

Deutsch:
Der Flache-Erde-Blog von Dr. rer. nat. Matthias Kleespies:
http://euronia.com/de/flache-erde-blog

Exzellente Übersetzungen von Paul Breuer aus dem Amerikanischen:
Eric Dubay – 200 Beweise, daß die Erde keine rotierende Kugel ist, Video mit wissenschaftskritischer Einführung von klagemauerTV:

200 Beweise, dass die Erde keine rotierende Kugel ist, Video, gespiegelt auf dem Youtube-Kanal von Chnopfloch:

Eric Dubay: Die Flache-Erde-Verschwörung. Text/PDF:
https://www.dropbox.com/s/6tpdjmquikse09w/Flache%20Erde%20Verschw%C3%B6rung%20.pdf?dl=0

English:
Eric Dubay: 100 Proofs Earth is Not a Globe:

Eric Dubay: 200 Proofs Earth is Not a Spinning Ball (Video auf Youtube):

Eric Dubay: 200 Proofs Earth is Not a Spinning Ball (Video und Text/PDF auf Eric Dubays Website):

200 Proofs Earth is Not a Spinning Ball (English)

Eric Dubay: Heaven and Earth (Videobook):

Jeff Berwick Interview with Eric Dubay:

.

Charles Krügers Website:
http://charleskrueger.de/

Charles Krügers Youtube-Kanal:
https://www.youtube.com/user/CharlesKruegerKanal

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.