Nicht bei den Großen mitspielen? „Truther“ sprechen keinen „Klartext“!


13.07.2017
Michael vom Kulturstudio Klartext

Michael vom Kulturstudio.tv und Oliver Janich beschweren sich in der Klartext-Ausgabe Nr. 156 vom 6. Juni 2017 („Diktatur voraus!“ [voraus??] – https://www.youtube.com/watch?v=F3nNuFTEkN0) über Facebook-Sperrungen usw. und zählen dabei aktuelle Fälle von Staats- und NGO-Willkür und -Schikane auf.
Doch wieso fehlt bei der Aufzählung der jüngsten Opfer der Name Horst Mahler? Im Vergleich zu dessen Verfolgung nehmen sich doch die Facebook-Sperrungen sehr bescheiden und glimpflich aus. Die Verfolgung und Bestrafung von Horst Mahler sprengt den von den “Truthern” abgesteckten Rahmen bei weitem, findet in einer ganz anderen Dimension statt!
Wenn wir als Stepkes bei den großen Jungs mitspielen durften beim Fußball hinten auf der Wiese, da waren wir immer sehr stolz. Die „Truther“ scheinen komischerweise nicht bei den Großen mitspielen zu wollen.
Und wenn Ihr Euch dann endlich mal zur eigentlich selbstverständlichen Solidarität durchgerungen habt und Euer Text klar wird, dann bitte am besten gar nicht erst mit dem ewigen Distanzierungs-Gesülze kommen von wegen „Ich habe mit Horst Mahlers [oder sonstjemandes] Meinung nichts zu tun, aber die Meinungsfreiheit gilt auch für ihn“ – denn das ist auch SELBSTVERSTÄNDLICH!
Ansonsten bolzt mal schön weiter bei den Hosenscheißern mit.

.

Dieser Text erscheint auch auf Peter Töpfers Facebook- und VK-Seite:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100015740829119
https://vk.com/petertoepfer
.

P.S.:
Kaum hatte ich diesen Beitrag geschrieben, postete Oliver Janich (wie zum Hohn) auf seiner Seite dies:
„Wir müssen zusammenhalten“ – gegen Diktatur und Zensur.

.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.